Haupt > Fertig

Bodenbeläge für das Badezimmer. Überblick über Eigenschaften und Empfehlungen für die Wahl des Bodenmaterials

Jeden Tag erscheint eine riesige Menge an Materialien auf dem Markt von Bauprodukten, mit deren Hilfe Sie Bodenbeläge für ein Badezimmer für jeden Geschmack und jede materielle Gelegenheit wählen können. Es ist sehr schwierig für eine unerfahrene Person, die Vielfalt der Texturen, Farben und Formen zu verstehen. Und Sie können oft hören: "Wie man den Fußboden im Badezimmer legt?". Daher lohnt es sich, ein paar Worte zu jedem Ausrüstungsmaterial und seinen Eigenschaften zu sagen.

Feinsteinzeug und Fliesen

Die bekanntesten und wählbaren Arten von Bodenbelägen für das Badezimmer sind Feinsteinzeug und Fliesen. Sie haben viele Vorteile gegenüber anderen Materialien, nämlich:

Feinsteinzeug und seine Eigenschaften

Bis heute ist Porzellan das am häufigsten verwendete Material für das Bad, dank der folgenden Eigenschaften:

  • Stärke Porzellanfliesen sind sehr widerstandsfähig gegen Stöße und andere mechanische Einwirkungen. Weder eine Waschmaschine noch ein schweres Gusseisenbad ist für diese Beschichtung schrecklich;
  • Textur und Zeichnungen. Feinsteinzeug im modernen Badezimmer ist in einer großen Vielfalt von Farben und Texturen hergestellt. Es gibt spezielle Sammlungen mit Mustern und Bildern für Wände und Boden, um ein vollwertiges Bild zu erstellen.
  • Feuchtigkeitsbeständigkeit. Durch seine Eigenschaften schützt Keramikgranit perfekt vor dem Eindringen von Feuchtigkeit unter die Oberfläche der Beschichtung, was für viele Jahre einen wasserfesten Boden für ein Badezimmer schafft;
  • Haltbarkeit und Pflege Die Lebensdauer der Beschichtung beträgt viele Jahre und erfordert keine sorgfältige Wartung.
  • Sicherheit Da das Badezimmer ein Ort mit erhöhter Gefahr von Stromschlägen, Verletzungen und Prellungen (durch rutschigen Boden) ist, spielt die Sicherheit eine wichtige Rolle. Und die Feinsteinzeugbeschichtung genügt den Anforderungen, denn selbst eine glatt polierte Oberfläche im nassen Zustand ist absolut rutschfest.

Neben den oben genannten Vorteilen von Beschichtungen mit keramischen Granitfliesen gibt es eine Reihe negativer Eigenschaften:

  • Preis. Die Kosten der Deckung sind sehr hoch, aber die Haltbarkeit des Materials deckt dieses Minus ab;
  • "Kaltbeschichtung". Bei taktilen Empfindungen ist die Beschichtung aus Feinsteinzeug kühl, was sehr unangenehm ist. Damit der Fußboden im Badezimmer warm ist, wird neben dem keramischen Granit-Finish oft eine Heizung verwendet - das System "Warm Floor".

Keramikfliesen oder Feinsteinzeug?

Keramische Fliesen als Material für den Boden im Badezimmer - eine der häufigsten Arten von Innendekoration, es verkleidet Wände, Decken und Böden. Die Fliese hat ähnliche Eigenschaften wie Feinsteinzeug, hat aber einige Unterschiede:

  • Die Stärke der Beschichtung mit Keramikfliesen ist um eine Größenordnung geringer und die Verwendung eines schweren Bades oder anderer Vorrichtungen erfordert Vorsicht, da die Beschichtung ansonsten nicht standhält und die Fliese unbrauchbar wird;
  • Taktile Fliesen sind viel schöner;
  • Keramikfliese hat mehrere Sorten in ihrer Feuchtigkeitsbeständigkeit;
  • Anti-Rutsch-Keramik-Bodenfliesen sollten ausgezeichnet sein, so dass nur der geprägte Fliesentyp für einen Badezimmerboden geeignet ist.

Neben Fliese ist Fliese ein teures Veredlungsmaterial, aber haltbar und unprätentiös zu pflegen.

Andere Ausrüstungsmaterialien

Zusätzlich zu den oben genannten Materialien gibt es andere Optionen für den Boden im Badezimmer, die ihre eigenen Eigenschaften haben und jeden Tag beliebter werden. Diese Optionen werden die Frage "Wie bedecke ich den Boden im Badezimmer?" Vollständig entfernen, weil die Auswahl der Materialien sehr groß ist.

Teppich

Es wird vermutet, dass der Teppich im Badezimmer keinen Bodenbelag bearbeitet. Aber die Haupteigenschaft jeder Fußboden- (und nicht nur) Beschichtung im Badezimmer ist Wärmeisolierung, wasserabweisende und antibakterielle Eigenschaft. Wenn Sie möchten, können Sie einen Teppich wählen, der diese Anforderungen erfüllt.

Laminatboden

Laminathersteller verbessern ständig ihre Produkte, und auf dem Markt ist eine große Menge Laminatfußböden im Badezimmer mit ausgezeichneten feuchtigkeitsbeständigen Qualitäten erschienen.

Hinweis: Wenn Sie sich für diese Art von Ausrüstungsmaterial entscheiden, müssen Sie daran denken, dass der Boden so wenig wie möglich benetzt wird und die Nähte und Kanten richtig versiegelt werden sollten. Diese Maßnahmen verhindern das Eindringen von Feuchtigkeit unter die Beschichtung, was wiederum die Lebensdauer des Laminats erhöht.

Linoleum und Vinyl

Der Bodenbelag im Badezimmer mit Linoleum- oder Vinylfliesen wird immer beliebter, da dieses Material relativ preiswert und wasserdicht ist und eine große Auswahl an Farben und verschiedenen Strukturen dazu beiträgt, das Material für jedes Interieur zu wählen. Im Falle einer Beschädigung der Beschichtung ist es leicht, sie durch eine neue zu ersetzen oder ein Teil zu entfernen, insbesondere für Vinylplatten.

Selbstnivellierender Boden

Vor kurzem auf dem Markt erschienen, wird der selbstnivellierende Boden im Badezimmer zu einem Favoriten bei professionellen Bauherren. Und es ist nicht verwunderlich, denn mit seiner Hilfe können Sie eine perfekt ebene und transparente Oberfläche schaffen. Sie können jegliches dekoratives Material unter das gelierte Futter legen, sei es Kieselsteine, Muscheln, Fototapeten und sogar 3D-Bilder.

Hinweis: Obwohl die Bulk-Lösung wahrscheinlich der beste Boden für ein Badezimmer ist, sind die Kosten hoch. Außerdem wird ein ideal gleichmßiges Substrat, d. H. Ein Estrich, zum Gießen benötigt.

Holzboden

Holzböden im Badezimmer sind sehr schön und umweltfreundlich, weil Holz ein natürliches Material ist. Diese Beschichtung ist sehr teuer und ihre Verarbeitung mit der Installation erfordert ein hohes Maß an Geschicklichkeit. Bevor Sie also den Boden im Badezimmer verlegen, müssen Baumaterialien richtig verarbeitet werden, alle Fugen passen und dann die Installation mit der nachfolgenden Behandlung mit wasserabweisenden Mitteln beginnen.

Sie sollten wissen: Die hohen Kosten für Bodenbeläge von einem Baum sind darauf zurückzuführen, dass das Badezimmer nur für wertvolle Baumarten geeignet ist, die Feuchtigkeit abweisen und lange halten sollen.

Schlussfolgerungen

  • Um zu entscheiden, was den Badezimmerboden schmücken soll, müssen Sie wissen, welche Materialien für den Fußboden geeignet sind, wie langlebig sie sind, das Design wählen und vor allem das Reparaturbudget festlegen.
  • Kostengünstige Optionen für die Veredelung des Bodens im Badezimmer können Sie mit Hilfe von schnell und einfach (ohne große Vorarbeiten) in die Verarbeitung von Materialien tun. Dazu gehören Linoleum, Teppich und Vinyl.
  • Kostengünstige Badezimmerböden können mit Laminat und Fliesen hergestellt werden. Diese Option ist die "goldene Mitte", weil die Qualität und Haltbarkeit in der Höhe und Kosten relativ gering ist.
  • Eine teure Beschichtung, die eine Reparatur erfordert, ist ein Badezimmer, wie sich herausstellt, aufgrund der hohen Kosten für die Veredelung von Materialien, ihrer Installation und ihrer professionellen Fähigkeiten für die Installation. Am teuersten werden die Böden aus Holz für das Badezimmer und dann der selbstnivellierende Fußboden und der Granit sein.

In jedem Fall wird wasserdichtes Material für das Badezimmer teuer sein, und das Endergebnis hängt mehr von der Reparaturfläche ab, da ein kleiner Raum mit teuren Materialien zu einem vernünftigen Preis repariert werden kann. Und diese Berichterstattung wird Dutzende von Jahren dauern, sich mit Interesse bezahlt zu haben.

Die oben genannten Optionen für moderne Badezimmerböden können auf dem Foto betrachtet werden und machen dann die endgültige Auswahl der Abdeckung.

Wählen Sie, was den Badezimmerboden zu decken: 5 Angebote

Wenn wir Reparaturen im Badezimmer planen, denken wir normalerweise nicht darüber nach, welche Materialien wir für den Bodenbelag verwenden. Wenn das Badezimmer - dann Fliese! Aber es gibt andere Möglichkeiten.

Keramikfliesen: Vor- und Nachteile

Meistens werden im Badezimmer genau Keramikfliesen verwendet. Lassen Sie uns herausfinden, warum.

Vorteile von keramischen Fliesen:

  • leicht zu reinigen;
  • verursacht keine Allergien;
  • umweltfreundliches Material;
  • feuerfest;
  • nimmt keine Gerüche auf;
  • nimmt kein Wasser auf;
  • kann schweren Lasten standhalten;
  • lange Lebensdauer (bis zu einem halben Jahrhundert).

Die Nachteile von Keramikfliesen:

  • nicht das billigste Ausrüstungsmaterial;
  • Für die Verlegung müssen Sie höchstwahrscheinlich einen Spezialisten kontaktieren.
  • nicht stoßfest mit schweren Gegenständen;
  • schlechte Schalldämmung;
  • kalt anfühlen.

Feinsteinzeug: Vor- und Nachteile

Was ist der Unterschied zwischen Porzellan und Keramikfliesen? Feinsteinzeug hat eine Wasseraufnahme von nur 0,05% (10% Fliesen), es ist weniger porös, haltbarer und behält seine Farbe und Muster im Laufe der Zeit.

Vorteile von Feinsteinzeug:

  • verliert keine Farbe;
  • feuerfest;
  • es ist leicht, sich um ihn zu kümmern;
  • sehr haltbar;
  • verursacht keine allergischen Reaktionen;
  • nimmt kein Wasser und keine Gerüche auf;
  • leitet keinen elektrischen Strom.

Die Nachteile von Porzellan:

  • kalt anfühlen;
  • ist ziemlich teuer;
  • Für die Verlegung benötigen Sie einen Fliesenleger.

Bulk floor: Vor- und Nachteile

Bulk Boden ist ein weiterer moderner Bodenbelag, der für ein Badezimmer verwendet werden kann. Es gibt verschiedene Arten von selbstnivellierenden Böden: vom Fließestrich bis zum Polymerboden mit einem 3D-Muster.

Vorteile eines Schüttbodens:

  • leicht zu reinigen;
  • ökologisch unbedenklich;
  • feuchtigkeitsbeständig;
  • warm (im Vergleich zu Fliesen und Feinsteinzeug);
  • die Möglichkeit, ein dreidimensionales Muster anzuwenden;
  • Lebensdauer von mehr als vierzig Jahren.

Nachteile des selbstnivellierenden Bodens:

  • die Komplexität der Füllung;
  • In einigen Fällen können Reparaturen mehrere Wochen dauern.
  • Fachliche Beteiligung ist unvermeidlich;
  • Bei unsachgemäßer Installation können Abnutzungserscheinungen und Kratzer auftreten.

Vinylboden: Vorteile und Nachteile

Vinylfliesen sind eine andere Badezimmerbodenlösung. Moderner Vinylbodenbelag auf dem Markt in einer großen Auswahl. Sie können die Farbe und das Muster der Vinylfliesen nur für Ihren Einrichtungsstil wählen.

Vorteile von Vinylböden

  • sind preiswert;
  • großes Sortiment;
  • leicht zu pflegen;
  • schnell fit;
  • angenehm zu bedienen

Nachteile von Vinylböden:

  • beim Verbrennen giftige Substanzen ausstoßen;
  • mit starken Temperaturschwankungen verformt;
  • Farbe kann im Laufe der Zeit verblassen;
  • Hergestellt aus nicht natürlichen Materialien.

Holzböden: Vor- und Nachteile

Es scheint, dass es schlimmer als ein Holzboden im Badezimmer sein könnte. Es ist auch feucht und der Baum mit hoher Luftfeuchtigkeit verfault langsam aber sicher. Aber erinnern Sie sich, von welchen Jahrhunderten gebaute Schiffe? Und nichts.

Tatsache ist, dass Sie bei der Verwendung eines Holzbodens in einem Badezimmer einen ernsthafteren Ansatz bei der Auswahl des Materials, seiner Installation und Verarbeitung wählen müssen.

Vorteile eines Holzfußbodens (verschiedene Holzarten):

  • Natürliches, umweltfreundliches Material;
  • hat eine angenehme Textur;
  • warm
  • schnell montiert.

Nachteile eines Holzbodens:

  • ist nicht billig;
  • brennbar;
  • Einige Holzarten unterliegen starken Verformungen (besonders bei unsachgemäßer Verlegung);

Also haben wir uns 5 Arten von Böden für das Badezimmer angesehen. Machte auf die Vor- und Nachteile jedes Materials aufmerksam. Jetzt weißt du mehr.

Was zu Bett im Badezimmer? Sie entscheiden.

Welcher Stock für das Badezimmer zu wählen

Badezimmerböden sollten eine Kombination aus Schönheit und Funktionalität sein. Für einen bequemen und sicheren Aufenthalt im Badezimmer sollte der Boden nicht rutschen, aber das Material, aus dem er hergestellt wird, sollte attraktiv aussehen und angenehm anfühlen. Vergessen Sie auch nicht den Widerstand des Bodens gegen die Einwirkung von Feuchtigkeit.

Was tun im Badezimmerboden

Der Markt der Baumaterialien unter modernen Bedingungen ist in der Lage, eine Reihe von hochwertigen Materialien anzubieten, die sich in der Art der Installation, der Praktikabilität und dem ästhetischen Inhalt unterscheiden. Die wichtigsten Böden im Badezimmer sind:

  • Selbstnivellierende Böden (Böden mit 3D-Format)
  • Feuchtigkeitsresistentes Laminat
  • PVC-Fliesen
  • Vinylbodenbelag
  • Basierend auf Naturstein
  • Die Fliese ist Keramik.

Betrachten Sie den Bodenbelag genauer.

1. Bulk Boden. Die Beschichtung auf der Basis von Polymermasse, die gleichmäßig verteilt und schnell aushärtet, wird als "gegossener Boden" bezeichnet. Eine Vielzahl von Verunreinigungen im Ausgangsmaterial ermöglicht es, einen vollständig transparenten Boden zu erhalten. Dies eröffnet wiederum breite Perspektiven für die dekorative Füllung.

Bedruckte Paneele, Tapeten, individuelle Dekore und sogar Naturstein oder Münzen können den Badezimmerboden perfekt schmücken. Die Verwendung von dekorativen Ornamenten ermöglicht es Ihnen, einen volumetrischen Look zu erzielen, der ein modischer 3D-Effekt ist.

Selbstnivellierende Böden dienen sehr lange - seit Jahrzehnten, ohne ihre Eigenschaften und ihr Aussehen zu verändern. Sie sind langlebig, resistent gegen erhöhte Feuchtigkeit im Badezimmer, einfach zu bedienen und rutschfest.

Die Nachteile der Beschichtung sollten als eine sehr teure Installation betrachtet werden. Die kleine Fläche des Badezimmers ermöglicht es Ihnen jedoch, einen schönen Boden auf Polymerbasis zu schaffen. Ein weiterer "Fehler" eines solchen Bodens ist, falls nötig, die Schwierigkeit der Nachrüstung.

2. Keramikfliesen. Dieses Material ist sehr häufig wegen seiner hohen Beständigkeit gegen Feuchtigkeit und ein attraktives Aussehen. Produkte aus Fliesen und Feinsteinzeug sind nicht verformbar, resistent gegen chemischen Angriff, sowie gegen mechanische Beschädigung (durch Abrieb oder Fallen eines festen Gegenstandes).

Experten empfehlen, eine Fliese mit reliefartiger oder rauer Oberfläche zu wählen. Dies gewährleistet einen stabilen und sicheren Aufenthalt im Badezimmer auch bei starker Feuchtigkeitsansammlung auf dem Boden. Die Möglichkeit, verschiedene Muster und Farben des zukünftigen Bodens zu wählen, spricht auch für Keramikfliesen.

3. Feuchtigkeitsresistentes Laminat. Kenner von raffiniertem Komfort und hoher ästhetischer Füllung des Badezimmers können auf das Laminat achten. Es lohnt sich jedoch, Materialien zu wählen, die sehr feuchtigkeitsbeständig sind.

Es sollte angemerkt werden, dass selbst solch ein Laminat die konstante Ansammlung von Fluid nicht toleriert. Es ist notwendig, es regelmäßig zu wischen, Tropfen von Wasser oder Kondensat zu entfernen, um eine schöne Aussicht auf den Boden und seine lange Lebensdauer zu gewährleisten.

Der Boden im Badezimmer auf der Basis von Laminat - eine gute Lösung. Bodenbeläge auf Holzbasis haben eine wunderbare Aussicht, bleiben immer warm und angenehm im Griff und eröffnen darüber hinaus vielfältige Möglichkeiten zur Auswahl von Mustern und Strukturen. Laminatboden ist einfach zu installieren und mit der richtigen Materialwahl und Vorsicht während des Betriebs kann er den Bauherren lange zufriedenstellen.

4. Künstlicher oder natürlicher Stein. Bodenbeläge auf der Basis von Kunst- oder Naturstein (Marmor) sind bei der Verlegung sehr kapriziös.

Der Preis des Produkts ist relativ viel höher als die analogen Materialien für den Boden. Wenn es nass ist, wird der Stein rutschig, was manchmal für die Besucher der Dusche oder des Bades unsicher ist.

Die außergewöhnliche Bodenart im Raum bestimmt jedoch die Wahl des einzelnen Hausbesitzers zugunsten des Steins.

5. Preiswert, aber hochwertige Abdeckung für das Badezimmer - PVC-Linoleum. Das Produkt wird in Form von bequemen Segmenten-Fliesen geliefert. Dieses Material zeigt bemerkenswerte Eigenschaften, hat einen akzeptablen Preis und eine hohe Haltbarkeit. Linoleumsegmente lassen sich sehr leicht auf die vorbereitete Unterlage legen.

Es ist warm, beständig gegen Zersetzung und nicht rutschig. Für eine optimale Nutzung im Bad lohnt es sich, Linoleum auf feuchtigkeitsbeständiger Basis mit reliefartiger Struktur zu wählen. Es lohnt sich auch, auf die Qualität des Materials zu achten. Übermäßiges Einweichen auf der Beschichtung kann zur Bildung von Pilzen und Schimmelpilzen führen.

6. Vinylbodenbelag. Blatt Vinyl ist sehr praktisch für die Organisation des Bodens mit fast keinen Nähten. Vinyl wird auch in getrennten Fragmentblättern verteilt. Dieses Material wird in einer Vielzahl von Farben hergestellt.

Die Popularität des Materials brachte jedoch seine Qualitäten: hohe Praktikabilität, die Fähigkeit, Feuchtigkeit abzuweisen und Abneigung gegen das Auftreten von Schlupf.

Empfehlungen bei der Auswahl

Der Badezimmerboden wird nach folgenden Kriterien ausgewählt:

  • "Preisfrage" - das geschätzte Budget für die Reparatur
  • Der Wunsch, natürliche Elemente zu verwenden
  • Der Wunsch, ein einzigartiges oder besonderes Badezimmer Interieur zu schaffen
  • Sicherheitsüberlegungen (Anti Slip)
  • Beständigkeit gegenüber Feuchtigkeit.

Anhand dieser Kriterien können Sie bestimmen, wie Sie den Boden am besten organisieren. Der Boden im Badezimmer ist besser mit einer minimalen Anzahl von Fugen und Nähten zu installieren. Dies wird die Wahrscheinlichkeit von Schwellungen und die Entwicklung von pathogenen Mikroflora verringern. Wenn Sie ein Laminat für ein Bad wählen, seien Sie nicht faul beim Reinigen der verbleibenden Feuchtigkeit auf dem Boden. Kenner der ursprünglichen Leistung des Bodens in der Dusche können einen 3D-Flüssigkeitsboden empfehlen. Die fertige Beschichtung wird jedoch schwierig zu korrigieren oder zu verändern sein. Auch zu dem Thema kann ein Artikel über die Arten von feuchtigkeitsbeständigen Beschichtungen gelesen werden.

Fazit

Badezimmer - ein besonderer Raum, dessen Böden schön und feuchtigkeitsresistent sein müssen. Der Baustoffmarkt bietet eine Reihe von Lösungen mit verbesserter Feuchtigkeitsbeständigkeit speziell für Badezimmer und Duschen.

Sechs beste Möglichkeiten für Badezimmerböden

Der Bodenbelag im Badezimmer muss vielen Regeln entsprechen, unter denen die wichtigsten rutschfest sein müssen, eine angenehme Erscheinung haben und mit den übrigen Elementen im Raum kombiniert werden sollen. Die wichtigste Anforderung ist jedoch die Beständigkeit gegen große Temperaturextreme und hohe Luftfeuchtigkeit.

Was sind die Optionen?

Der Baumarkt bietet eine große Auswahl an Bodenbelägen. Sie unterscheiden sich in Preis, Installationsmethode und Qualität. Die optimalsten von ihnen sind:

  • Keramikfliesen
  • Laminat (feuchtigkeitsbeständig)
  • Boden aus Natur- oder Kunststein
  • Vinylboden
  • selbstnivellierender Boden
  • Korkboden

Mehr zu jeder Option

Keramikfliesen sind gegen mechanische Beschädigung sowie gegen hohe Luftfeuchtigkeit beständig. Dank dieser zwei Vorteile ist es heute die häufigste Art von Bodenbelag im Badezimmer.

Auch zu seinen Gunsten "spielt" eine breite Palette von Produkten - verschiedene Größen, Formen, Muster, matte oder glänzende Oberfläche. Die Fliese ist nicht verformt und resistent gegen Chemikalien.

Es rutscht jedoch, was für die Gesundheit gefährlich ist. Um diesen Nachteil zu beheben, empfehlen Experten den Kauf von Keramikfliesen für Bäder mit rauhen oder strukturierten Oberflächen. Diese Art der Beschichtung bietet Stabilität, wenn sich auf dem Boden sogar Feuchtigkeit angesammelt hat.

Natürlicher oder künstlicher Stein wird selten im Badezimmer benutzt. Oft wird gewählt, um eine besondere Art von Raum zu schaffen, wenn sie ihr teures Design und ungewöhnliche Lösungen für Reparaturen hervorheben möchten.

Solches Material ist stark montiert und seine Kosten sind hoch. Es ist leicht, auf einem nassen Stein zu rutschen. Der unbestrittene Vorteil dieser Fußbodenoption ist eine sehr lange Lebensdauer.

Feuchtigkeitsbeständiges Laminat ist viel leichter zu tolerieren die häufige Ansammlung von Wasser auf der Oberfläche, aber dies bedeutet nicht, dass es keine Angst vor Flüssigkeit hat. Damit ein solcher Boden viele Jahre lang dienen kann, muss er sorgfältig gepflegt werden, dh er wischt oft das Wasser oder das Kondensat, das sich gebildet hat.

Dieses Material fühlt sich angenehm an und ist im Badezimmer am schwersten zu erreichen - es bleibt immer warm (Raumtemperatur). Wenn Sie im Badezimmer eine Etage gemacht haben, können Sie einen interessanten Blick auf das Zimmer werfen. Mit einer Vielzahl von Beschichtungsoptionen können Sie ein Produkt mit dem gewünschten Muster und der gewünschten Textur auswählen.

Blattvinyl hat alle Eigenschaften, die dem Bodenbelag im Bad eigen sein sollten. Es wird auf dem Markt in einer Vielzahl von Farben und einer Vielzahl von Texturen präsentiert. Während der Installation ist die Bildung von Fugen praktisch ausgeschlossen (es sei denn, der Raum hat eine große Fläche).

Es ist ein haltbares Material, das sich nicht verzieht. Vinyl nimmt kein Wasser auf und es hat auch rutschhemmende Eigenschaften.

Bulk floor ist eine auf Polymermasse basierende Mischung, die über eine bestimmte Fläche gegossen wird und schnell aushärtet. Moderne Technologien ermöglichen es, eine absolut transparente Oberfläche zu erhalten, die ein interessantes Dekor ermöglicht. Oft unter dieser Mischung Tapete ausbreiten oder Münzen auslegen, ist es auch möglich, eine andere Zusammensetzung zu erstellen. Wenn Sie dieses Material verwenden, können Sie einen 3D-Effekt erzielen.

Diese Beschichtung rutscht nicht und ist pflegeleicht. Sex kann mehrere Jahrzehnte dauern, ohne sein Aussehen zu verändern. Es ist resistent gegen mechanische Beschädigungen.

Korkboden hat viele Vorteile. Trotz der Tatsache, dass es aus Holz besteht, nimmt die Beschichtung keine Feuchtigkeit auf. Es ist auch ein Vergnügen, auf dieser Etage zu gehen. Cork ist ein umweltfreundlicher Bodenbelag.

Ein weiteres Plus sind Staus - einfach zu warten. Auf dem Boden des Korks fast unmöglich zu rutschen. Darüber hinaus wird diese Lösung die Gestaltung des Raumes betonen.

Basierend auf den oben genannten Informationen können Sie für das Badezimmer eine Beschichtung wählen, die Ihnen in Bezug auf Kosten und Qualität gerecht wird. Glückliche Reparatur!

Farblösungen des Wohnzimmers im japanischen Stil

Einfachheit und Stil, Eleganz und Reinheit, das Spiel von Schatten und Licht - die markanten Merkmale werden in Weiß und Grau betont und tauchen den Innenraum ein.

Farblösungen Wohnzimmer im High-Tech-Stil

Es ist ohne Übertreibung möglich zu sagen, dass der Innenraum, in schwarz oder braun und High-Tech-Stil, das Aussehen eines jeden d völlig verändert.

Farblösungen Wohnzimmer im Loft-Stil

Loft-Stil wird als "Lagerraum" übersetzt. Die Hauptmerkmale dieses Trends können als atypische Kombination raffinierter Elemente bezeichnet werden.

Farblösungen Wohnzimmer in einem zeitgenössischen Stil.

Das Wohnzimmer kann ohne Übertreibung als das Markenzeichen eines jeden Hauses bezeichnet werden, und deshalb sollte sein Design mit besonderer Sorgfalt und Auswahl angegangen werden.

Farblösungen des Wohnzimmers im englischen Stil

Der englische Stil sieht immer solide und elegant aus, verbindet Strenge, ist aber gleichzeitig immer überraschend warm und gemütlich.

Badezimmerboden

Wie wählt man einen Bodenbelag für das Badezimmer?

Die Wahl eines Bodens für ein Badezimmer ist anders als die Wahl eines Bodens für jedes andere Zimmer im Haus. Der Boden muss undurchlässig für Wasser sein, leicht zu reinigen und sicher mit nassen Füßen zu gehen.

Heute gibt es eine riesige Auswahl an Bodenbelägen für das Badezimmer. Vor einigen Jahren waren Keramikböden und PVC-Linoleum die einzigen Optionen. Jetzt können Sie Böden aus Stein, Holz, Naturlinoleum, Kork und Verbundwerkstoffen wählen. Alle denkbaren Formen, Größen, Farben und Texturen. Welche Art von Boden passt zu Ihrem persönlichen Stil und Budget? Was ist der beste Badezimmerboden?

Bei der Auswahl eines Bodens für Ihr Badezimmer sollten Sie die folgenden Merkmale berücksichtigen: Komfort, Sicherheit, Zuverlässigkeit, Design, Wartungsfreundlichkeit und Preis.

Angesichts dieser Faktoren bewerteten wir einige der häufigsten Arten von Bodenbelägen, beginnend mit den besten.

1. Keramische Fliesen (Fliesen, Feinsteinzeug)

Keramikfliesen (Fliesen, Porzellanfliesen) sind eine ausgezeichnete Wahl für Badezimmer. Es ist langlebig, wasserdicht, relativ nicht teuer und präsentiert sich in einer Vielzahl von Modellen, Texturen, Farben und sieht gut aus. Um die Qualität des Bodens zu verbessern, sollte auf die Nähte spezielle Fugenmörtel aufgetragen werden, um vor Feuchtigkeit zu schützen.

Komfort: Keramikböden sind hart und kalt, daher sind sie nicht sehr bequem, aber die Installation eines beheizten Bodens unter der Fliese löst dieses Problem. Die Temperatur kann eingestellt werden, wodurch ein optimaler Wert erreicht wird.

Sicherheit: Keramikfliesen können bei Nässe sehr rutschig sein. Verwenden Sie deshalb spezielle Matten oder kaufen Sie Keramikböden mit rutschfester oder strukturierter Oberfläche. Je kleiner die Fliesengröße ist, desto weniger rutschig ist die Bodenoberfläche, da es mehr Zwischenfliesen gibt, die eine Antirutschwirkung haben. Keramikfliesen sind hygienische Böden.

Haltbarkeit: Keramikböden gehören zu den stärksten und langlebigsten Böden. Mit der richtigen Sorgfalt werden sie ewig sein. Das einzige, was passieren kann, ist, wenn etwas Hartes oder Scharfes auf den Boden fällt. In diesem Fall muss die beschädigte Kachel ausgetauscht werden.

Design: Keramikfliesen sind in einer Vielzahl von Formen, Größen, Farben und Texturen erhältlich, ihr Design ist nur durch Ihre Vorstellungskraft begrenzt. Sie können verschiedene Fliesen kombinieren, um ein wirklich individuelles und einzigartiges Design zu erhalten. Außerdem können Sie Ihre Kreativität auf eine neue Ebene bringen, indem Sie Farbmörtel verwenden. Die Verwendung von dekorativen Bordüren und Linern kann den Wert Ihres Bodens erheblich steigern. Das Design einer Fliese kann einen Steinboden imitieren, der die Wirkung einer reichen, strukturierten und harten Oberfläche erzeugt, und ein Holzboden, der Gemütlichkeit im Badezimmer schafft.

Pflege: Die Keramikfliese selbst ist relativ leicht zu reinigen, aber die Fliesenfugen sind porös und können leicht verschmutzen. Nach dem Reinigen der Nähte müssen sie mit einem Schutzmittel behandelt werden, und dies muss oft getan werden.

Verlegen: Es ist besser, Styling Profis anzuvertrauen, aber Sie können selbst damit umgehen.

Preis: Keramische Fliesen sind für verschiedene Budgetstufen erhältlich. Von preiswerten bis exklusiven Möglichkeiten.

2. Linoleum (Vinylbeschichtung, PVC-Beschichtung)

Dies ist wahrscheinlich die beste Wahl für ein aktiv genutztes Badezimmer. Sie erhalten langlebige Vinylböden ohne die Probleme mit dem Vorhandensein von Nähten.

Komfort: Dieser Bodenbelag ist sehr praktisch, wenn der Schutz vor Wasser und Flecken Priorität hat. Die Verlegung von Linoleum macht den Boden fast nahtlos. Wasser, selbst wenn es in Flaschen abgefüllt ist, kann nicht in den Boden eindringen, wenn die Ränder des Linoleums korrekt abgedichtet sind.

Sicherheit: Linoleum kann rutschig sein, wenn es nass ist. Daher ist es ratsam, spezielle Matten zu verwenden oder Linoleum zu kaufen.

Haltbarkeit: Linoleum ist beständig gegen Abrieb, Flecken und Wasserbeständigkeit. Viele von ihnen sind für Räume mit viel intensiverem Verkehr als im Badezimmer konzipiert und werden daher lange im Badezimmer verweilen, jedoch nicht so lange wie Keramik. Billiges Linoleum wird am wenigsten haltbar sein.

Design: Es gibt viele verschiedene Farben und Muster von Linoleum. Es gibt Tausende von Stiloptionen. Vinyl kann eine strukturierte Oberfläche haben, sowie das Aussehen von Naturstein und Holz nachahmen, obwohl Sie immer noch das Gefühl haben, dass es Vinyl ist.

Pflege: Linoleum ist unempfindlich gegen Flecken und Feuchtigkeit und pflegeleicht. Die Reinigung des Bodens wird durch das Fehlen von Nähten auf dem Boden erleichtert.

Verlegung: Einfache Do-it-yourself-Installation (Sie können Linoleum am Wochenende einfach verlegen)

Preis: Linoleum hat eine große Anzahl von Farben und Texturen zu einem geringen Anschaffungspreis. Je dicker die Vinylschicht ist, desto höher sind die Qualität und die Kosten der Abdeckung.

3. Vinylfliese (Quarzvinylfliese)

Vinyl-Fliese (PVC-Fliese) ist eine der beliebtesten Bodenbelag Optionen für das Badezimmer. PVC-Fliesen sind einfach zu installieren und bestehen aus wasserfestem Kunststoff. Es gibt jedoch einige mögliche Probleme aufgrund der Nähte zwischen den Fliesen.

Komfort: Vinyl-Fliesen sind bequem genug für die Beine, aber wenn Sie möchten, können Sie Fußbodenheizung verwenden.

Sicherheit: Vinylfliesen können rutschig sein, wenn sie nass sind. Daher ist es ratsam, spezielle Matten zu verwenden oder strukturierte Fliesen zu kaufen.

Haltbarkeit: PVC-Fliesen sind beständig gegen Abrieb, Anstrich und haben keine Angst vor Wasser. Es wird eine lange Zeit dauern, wenn nötig, können Sie beschädigte Fliesen ersetzen.

Design: PVC-Fliesen sind in verschiedenen Farben und Mustern erhältlich. Um einen einzigartigen Boden in Ihrem Badezimmer zu schaffen, können Sie verschiedene Fliesen miteinander mischen. Einige Designs von PVC-Fliesen sind von Keramikfliesen, Stein oder Holz sowohl im Aussehen als auch in taktilen Empfindungen schwer zu unterscheiden.

Pflege: Vinylfliesen sind leicht zu reinigen und widerstehen wirksam Flecken und Feuchtigkeit.

Verlegung: Einfache Do-it-yourself-Installation. Während der Reparatur können nur beschädigte Kacheln ausgewechselt werden.

Preis: Die Kosten für Vinylfliesen hängen vom Aussehen der Oberfläche, von der Dicke der Fliese und von der Dicke der Schutzschicht ab. Die günstigsten Optionen sind im Preis vergleichbar mit Linoleum.

4. Steinböden

Steinböden sind eine ausgezeichnete Wahl für Badezimmer. Sie sind langlebig, wasserfest und sehen gut aus. Um die Qualität des Bodens zu verbessern, sollte auf die Nähte spezielle Fugenmörtel aufgetragen werden, um vor Feuchtigkeit zu schützen.

Komfort: Der Steinboden ist kalt und fest. Um diese Nachteile zu neutralisieren, ist es ratsam, einen warmen Boden zu installieren oder zumindest Pantoffeln und spezielle Matten zu verwenden.

Sicherheit: Polierte Steinoberflächen sind im nassen Zustand sehr rutschig. Daher ist es ratsam, einen Teppich für das Badezimmer zu kaufen oder einen Steinboden mit einer strukturierten Oberfläche zu kaufen.

Haltbarkeit: Steinböden sind sehr langlebig und werden Ihnen das ganze Leben lang dienen.

Design: Sie können Steinfliesen in verschiedenen Größen kombinieren und kombinieren, um einen exklusiven Boden zu erhalten. Die Farben der Natursteine ​​sind meist gedeckte Töne, so dass sie sich gut für Badezimmer eignen. Es gibt nichts Schöneres als einen Steinboden im Badezimmer.

Pflege: Stein ist das teuerste Material für den Boden im Badezimmer und erfordert Sorgfalt, da es von Natur aus ein poröses Material ist. Dies bedeutet, dass es eine bestimmte Menge Flüssigkeit aufnehmen kann, die den Stein beflecken kann. Die Versiegelung schützt den Steinboden vor Flüssigkeiten und erleichtert die Pflege. Sie müssen spezielle Chemikalien kaufen, um Ihren Steinboden zu pflegen.

Die Härte von verschiedenen Arten von Stein beeinflusst seine Fähigkeit, Feuchtigkeit und Flecken zu widerstehen. Weiche Steine ​​wie Sandstein und Kalkstein können für ein Bad verwendet werden, sollten aber mindestens einmal alle 2 Jahre mit Dichtungsmasse behandelt werden. Mehr harte Steine, wie Granit und Marmor, müssen in 4-5 Jahren weniger häufig bearbeitet werden.

Verlegung: Das Verlegen von Steinböden ist nicht schwieriger als das Verlegen von Keramikfliesen, mit Ausnahme von weichen Steinböden, die beim Schneiden brechen können.

Preis: Steinböden unterscheiden sich in den Kosten, abhängig von der Art des Steines, Dicke, aber immer noch bleiben sie die teuerste Option für den Boden im Badezimmer.

Wir hoffen, dass diese Informationen Ihnen helfen werden, die richtige Entscheidung für die Wahl des Bodens für Ihr Badezimmer zu treffen. Wenn Sie Zweifel an der Richtigkeit der Wahl haben - stellen Sie eine Frage und Sie erhalten eine professionelle Antwort.

Fußböden im Badezimmer - welche man wählen sollte

Die Gestaltung der Bodenfläche im Badezimmer ist eine schwierige Etappe in der Gestaltung der Wohnung. Die Instabilität der Temperatur- und Feuchtigkeitswerte, die die Verwendung spezieller Ausrüstungsmaterialien erfordern, macht die Aufgabe wesentlich komplizierter. Bevor man etwas unternimmt, muss man daher feststellen, welche Böden besser im Badezimmer sind, schöner und sicherer.

Den besten Boden für das Badezimmer auswählen

Anforderungen an den Badezimmerboden

Der Badezimmerboden muss folgende Anforderungen erfüllen:

  • Umweltfreundlichkeit
  • Verkehrssicherheit,
  • Schönes Aussehen
  • Schutz gegen Lärm und Wärmeverlust,
  • Feuchtigkeitsbeständigkeit
  • Haltbarkeit
  • Ästhetik.

Tatsächlich kann jede der obigen Anforderungen wirklich erreicht werden. Die Aufgabe sollte in zwei Hauptkomponenten unterteilt werden, deren Einhaltung Harmonie ermöglicht: die richtige Wahl des Bodens und die strikte Einhaltung der Installationstechnik.

Die Wahl der Böden für das Badezimmer

Hersteller bieten viele Möglichkeiten für Bodenbeläge. Bei der Auswahl eines Materials müssen Sie das geschätzte Budget, den persönlichen Geschmack und natürlich die Funktionalität berücksichtigen.

Feinsteinzeug

Porzellanfliesen sind die besten Optionen für ein Badezimmer - wasserdicht, stilvoll und wirtschaftlich. Porzellanfliesen haben eine strukturierte, dauerhafte Oberfläche.

  • Viele Möglichkeiten für Formen und Design.
  • Pflegeleichtigkeit.

Kalte, oft rutschige Oberfläche. Das Problem ist gelöst, wenn Sie eine gewellte Option wählen.

Korkboden

In den letzten Jahren haben viele Eigentümer Korkböden für ihr Badezimmer gewählt. Solches Material hat eine Vielzahl von Vorteilen: eine angenehme und taktil warme Oberfläche, fault nicht und absorbiert kein Wasser, unterstützt nicht die Vermehrung von Mikroorganismen. Im Gegensatz zu Fliesen verrutscht Kork überhaupt nicht, saugt unter Ihren Füßen auf, was zusätzlichen Komfort schafft und schnell wieder in Form kommt.

Darüber hinaus ist es völlig natürliches und hypoallergenes Material. Es sollte jedoch beachtet werden, dass nur 100% Kork keine Feuchtigkeit aufnimmt. Böden auf HDF-Basis haben keine feuchtigkeitsbeständigen Eigenschaften. Aus diesem Grund ist es notwendig, den Kork mit einer Dicke von vier bis sechs Millimetern zu bevorzugen.

Selbstnivellierender Boden

Eine der einfachsten Möglichkeiten ist ein selbstnivellierender Boden. Er gewann kürzlich Anerkennung und hohe Popularität. Ein wesentlicher Vorteil ist auch wasserabweisende Eigenschaften, eine Vielzahl von Design-Lösungen, Farben und Optionen. Außerdem kann unter der Flüssigkeit ein warmer Boden liegen. Unter den Nachteilen eines selbstnivellierenden Bodens ist es möglich, die Toxizität der Verbindung und die Anforderungen an die Qualität der Basis zu unterscheiden.

Selbstnivellierende Böden sind langlebig, hygienisch, feuchtigkeitsbeständig und ästhetisch. Wenn Sie möchten, gibt es immer die Möglichkeit, eine Zeichnung mit einem 3D-Effekt zu erstellen. Diese Beschichtung eröffnet nahezu unbegrenzte Möglichkeiten im Design, zum Beispiel unter einem transparenten Polymer, können Sie alles, was Sie mögen: Naturfotos, Kieselsteine, Sand und andere natürliche Materialien. Diese Böden sind perfekt mit jedem Interieur kombiniert.

Laminatboden

Gut genug im Badezimmer, wenn Sie Vorkehrungen treffen, um den Holzboden vor Feuchtigkeit zu schützen. Laminat ist besser für Nassräume als Massivholz.

Laminat ist nichts anderes als Papier, das mit einem speziellen Harz auf Holzschnitzelbasis imprägniert ist. Die oberste Schicht ist ein Film mit einem Muster, das Eiche, Kirsche, Marmor oder ein anderes Material imitiert.

An der Oberseite befindet sich eine transparente Schicht, die Verschleißschicht genannt wird und überraschend haltbar ist. Es garantiert eine lange Haltbarkeit der Schicht. Bei ordnungsgemäßem Einbau ist Feuchtigkeit durch die engen Nähte zwischen den Lamellen schwer zu durchdringen.

Spezialisiertes wasserdichtes Laminat wird ebenfalls hergestellt, aber selbst solches Material toleriert keinen ständigen Kontakt mit Wasser.

Fliese

Vielleicht der traditionellste und beliebteste Bodenbelag für das Badezimmer. Trotz der Zerbrechlichkeit und komplexen Technologie der Verlegung, bevorzugen viele es wegen der Vielfalt der Farben und Formen und natürlichen Materialien.

Positive Fliesenqualitäten im Badezimmer:

  • Wartungsfreundlichkeit;
  • Brandschutz;
  • Unfähigkeit, Gerüche und Wasser aufzunehmen;
  • Verschleißfestigkeit;
  • lange Lebensdauer.

Es ist ratsam, eine Fliese mit einer gerillten Struktur zu wählen, um die Rutschgefahr selbst auf einem nassen Boden zu reduzieren.

Linoleum

Einfach zu installieren und zu warten, bietet eine zusätzliche wasserdichte Schicht. Linoleum von minderwertiger Qualität hat jedoch einen schwerwiegenden Nachteil - die Oberfläche kann schnell verschleißen und ihre optische Wirkung verlieren. Daher bei einer besseren Fokussierung auf Produkte namhafter Hersteller.

PVC-Beschichtung

Vinylbodenbeläge haben schnell das Vertrauen der Verbraucher gewonnen. Und kein Wunder, Ästhetik, Festigkeit und Haltbarkeit, Abriebfestigkeit, Wasserbeständigkeit, Wartungsfreundlichkeit und Montage machten es sehr beliebt. Es gibt eine große Vielfalt an Farben, aber auch Mustern. Es gibt Optionen mit Imitation von Stein, einzigartige und sehr realistische Muster, verschiedene Holzarten zu wiederholen.

Materialien für den Bodenbelag im Badezimmer

Die Badezimmerzone in jedem Haus unterliegt dem Einfluss einer aggressiven Umgebung, es gibt fast immer hohe Feuchtigkeits- und Temperaturänderungen. All dies hat großen Einfluss auf die Inneneinrichtung des Raumes, so dass der Bodenbelag für das Badezimmer praktisch und hochwertig gewählt werden muss.

Keramikfliesen

Bodenfliesen gelten als die am häufigsten verwendeten Bodenbeläge im Badezimmer. Der Hauptunterschied zu Wandfliesen ist, dass es haltbarer ist, die Arbeitsfläche ist geprägt. Aus diesem Grund rutschst du nicht auf einer nassen und rutschigen Oberfläche.

In dem Geschäft können Sie die verschiedenen Formen und Farben der Bodenfliesen sehen, aber die auffälligsten werden wie eine Mosaikfliese aussehen, mit der Sie ein komplettes Bild im Bodenbelag für das Badezimmer schaffen können.

Stein

Ein hervorragendes Material für den Boden im Badezimmer ist ein Naturstein. Es hat eine gute Lebensdauer, ist leicht zu reinigen, langlebig und wasserfest. Natürlich ist es wünschenswert, anfänglich einen erhitzten Boden unter einem solchen Material vorzusehen, so dass es angenehm ist, darauf zu laufen. Durch die Nachteile können Sie das Risiko einer Prellung auftragen, indem Sie auf eine nasse Steinoberfläche rutschen. Um das letzte Problem zu vermeiden, können Sie versuchen, einen Texturboden zu verlegen.

Vinyl

Vinyl ist sehr leicht zu reinigen und hat keine Angst vor einer nassen Umgebung. Eine Vinylfolie kann den gesamten Boden im Raum auf einmal bedecken oder ein Mosaik aus einzelnen Fliesen zusammensetzen. Irgendwelche der Fliesen im Vinylbodenbelag im Badezimmer im Falle der Beschädigung, können Sie immer ändern.

Laminatboden

Laminatböden sind langlebig, langlebig und praktisch. Heute gibt es in Fachgeschäften ganze Gruppen von wasserdichten Materialien für den Boden im Badezimmer, die in Räumen mit viel Feuchtigkeit anständig und praktisch aussehen.

Teppich

Bei der Auswahl eines Teppichbodens für ein Badezimmer muss berücksichtigt werden, dass es widerstandsfähig gegen das Auftreten von Schimmel sein muss, ausgezeichnete Feuchtigkeitsbeständigkeit und schmutzabweisende Eigenschaften aufweisen muss. Die Basis sollte aus hochwertigem Gummi sein, um das Eindringen von Wasser zu verhindern. Vergessen Sie nicht die ästhetische Seite, solch eine Beschichtung sollte Sie immer mit seinem Design, Farbe und angenehmen Empfindungen bei Berührung erfreuen.

Arten von Vinylböden, Meisterklasse - Vinylboden im Badezimmer

Ohne einen ästhetischen und zugleich feuchtigkeitsresistenten Bodenbelag ist eine Badezimmerdekoration unmöglich. Vinylfliese - universelle Boden- und Wandverkleidung. Im Gegensatz zu Keramikfliesen ist Vinyl nicht rutschig. Dieses Material ist preiswert, sieht aber gut und haltbar aus.

Woraus besteht Vinyl-Fliese?

Vinylbodenplatten sind ein haltbares Laminat. Zuvor wurden für den Boden in der Küche und im Bad PVC-Produkte verwendet.

Tile new Generation enthält Pigment in der gesamten Dicke, so dass die Spuren von Abrieb und mechanischen Beschädigungen nicht auffallen. Die Vorderseite ist durch eine transparente PVC-Schicht geschützt, die die Wirkung ultravioletter Strahlung neutralisiert und eine transparente, verschleißfeste Polyurethanschicht bildet. Bei richtiger Installation hält der Vinylboden bis zu 20 Jahre.

Vinylfliesen werden mit einer Dicke von 2 mm hergestellt und je nach Haltbarkeit in Klassen eingeteilt.

Arten der Vinylbeschichtung

Vinylveredelungsmaterialien von zwei Arten werden hergestellt - Vinyllaminat und Rollen. Die Befestigung ist auch anders. Vinyl kann mit Schlössern wie Parkett befestigt werden oder wie Laminat auf die Unterlage geklebt werden.

Darüber hinaus unterscheiden sich Vinylbeschichtungen in Herstellungstechnologie und Zusammensetzung.

  1. Gepresste Vinylfliesen sind eine Mischung aus Vinyl, Harzen, Stabilisatoren und Weichmachern. Im Durchschnitt beträgt die Dicke einer solchen Beschichtung 3 mm.
  2. Vinyl Quarz Fliese ist eine Mischung aus Vinyl, Quarz und Additiven. Die Menge an Quarz erreicht 80%. Diese Beschichtung ist dauerhaft, hart, leitet keinen elektrischen Strom. Die Dicke beträgt 1,5 bis 3,5 mm.

Vinyl Fliesen Eigenschaften

Vinylbeschichtung hat viele Vorteile. Es ist langlebig, widersteht schweren mechanischen Belastungen und Chemikalien. In diesem Fall ist Vinyl nicht bemerkbar, Kratzer und Kratzer.

Dieses Material ist nicht hygroskopisch. Es nimmt keine Feuchtigkeit auf und wird unter seinem Einfluss nicht deformiert und bildet daher kein Nährmedium für die Bildung von Pilzen und Schimmelpilzen. Vinylfliesen sind nicht rutschig, selbst wenn sie nass sind.

Legen Sie solche Fliesen von einem Nicht-Profi. Der einfachste Weg, selbstklebende Fliesen zu installieren. Die Reparatur des Vinylbodens wird in der Regel auf den Ersatz der defekten Bereiche durch neue reduziert.

Vinyl hat Schall- und Wärmeisolierungseigenschaften, die im Vergleich zu Keramiken vorteilhaft sind.

Für Nassräume sind Vinylfliesen eine ausgezeichnete Wahl.

  • Einfache Pflege und Bedienung;
  • Brandschutz;
  • Umweltfreundlichkeit;
  • Riesige Auswahl an Farben und Texturen.

Die letzte Eigenschaft ermöglicht es Ihnen, Fliesen für fast jedes Interieur zu wählen.

Dekorative Vinylfliesen

Dank moderner Produktionstechnologien können Vinylbeschichtungen für jedes Design ausgewählt werden. Vinylimitationen verschiedener Materialien natürlichen Ursprungs sind auf dem Markt vorhanden. Ursprünglich sieht es aus wie ein Boden oder eine Wand im Badezimmer, in Form von Meereskieseln. Dank der oberflächlichen transparenten Schichten wirkt das Muster an der Wand oder am Boden voluminös.

Bequeme und breite Größenpalette von Produkten. Die Fliese wird in quadratischer oder rechteckiger Form hergestellt. Nachahmung einer Grenze sieht effektiv aus. Glatte, scharfe Kanten ermöglichen solide glatte Oberflächen.

Vinylbodeninstallation

Der Installationsvorgang bestimmt die gewählte Art der Befestigung: mit Klebstoff oder mit Hilfe von Schlössern.

Die Installation im Schließverfahren unterscheidet sich nicht wesentlich von der Verlegung von Laminat. Deshalb gehen wir näher auf das Verlegen der Fliesen mit Hilfe der adhäsiven Substanz Mastix ein.

Die Installation erfolgt auf einem trockenen Betonestrich, Böden aus Spanplatten, Sperrholz oder Faserplatten. Je glatter der Boden, desto stärker der Kontakt zwischen den beiden Oberflächen. Tile Dock, so dass Sie gerade Linien oder in der Ligatur (wie Mauerwerk) bekommen.

Für Anfänger im Raum markieren Sie den Mittelpunkt. Bewegen Sie sich von diesem Punkt zur Wand hin und bestimmen Sie den Ort, von dem aus die Verlegung beginnen soll. Zuerst wird die Fliese auf einer trockenen Oberfläche ausgelegt, um ihre Anzahl zu berechnen und die Anzahl und Größe der geschnittenen Fliesen zu bestimmen.

Mastic wird mit einer Kelle aufgetragen. Das Verlegen von Kacheln beginnt mit der Markierungslinie. Von der Genauigkeit der Lage der ersten Fliese hängt die Qualität der Installation des gesamten Bodens ab.

Zuerst werden die ganzen Fliesen ausgelegt. Die verbleibenden ungefüllten Plätze werden ausgelegt und Fliesen der entsprechenden Größe werden abgeschnitten. Um die Fliese reibungslos zu schneiden, wird mit Hilfe eines Lineals eine Schnittlinie markiert. Dann mit einem Messer schneiden und abbrechen. Danach bleibt die Fliese an der Stelle auf Mastix.

In nassen Bereichen empfiehlt es sich, den Abstand zwischen Boden und Fußleisten zu verschließen. Es ist bequem, dies mit einem Silikon-Dichtungsmittel unter Verwendung eines Spritzenspenders zu tun. Sie können diesen Vorgang vorsichtig mit Klebeband durchführen, das entlang der Fußleiste und an der Kante des Bodens aufgetragen wird. Nachdem das Dichtungsmittel ausgehärtet ist, wird das Band entfernt.

Fliesen an die Wände legen

Wie bei der Verlegung des Bodens wird die Oberfläche vorgerichtet. Die erste Reihe beginnt vom Boden abzuheben. Wenn möglich, sollten geschnittene Fliesen an mit Möbeln bedeckten Stellen angebracht werden. Horizontal und vertikal von Zeit zu Zeit überprüft Ebene.

Die Nahtbreite ist mit speziellen Kunststoffkreuzen eingestellt. Nach dem Aushärten des Mastix werden die Fugen für Räume mit hoher Feuchtigkeit mit Kitt eingerieben. Nach dem Trocknen werden die Wände mit Wasser gewaschen.

Styling-Tipps

  1. Die Fläche, auf der die Fliese verlegt wird, muss trocken und eben sein.
  2. In feuchten Bereichen nach der Installation müssen Sie die Fugen zwischen Boden und Sockel versiegeln. Es ist notwendig, dass Wasser nicht unter den Bodenbelag fällt.
  3. Imposante Mastix, müssen Sie regelmäßig entfernen Sie den Überschuss, bevor es aushärtet.

Somit ist die Vinylfliese eine universelle Abdeckung für Wände und einen Boden. Wegen seines Preises und seiner Praktikabilität ist es nicht in der Popularität zu anderen Arten der Deckung unterlegen.

Badezimmerboden: Optionen, Anforderungen, Innenräume

Der Badezimmerboden muss hygienisch, praktisch und langlebig sein, in Harmonie mit den Wänden und Möbeln. Trotz der strengen hygienischen, betrieblichen und dekorativen Anforderungen an den Bodenbelag gibt es viele Möglichkeiten für das Bad und das Bad: Keramikfliesen, Linoleum, wasserfestes Laminat, selbstnivellierender Boden, Quarzvinylfliesen, Parkettböden, Naturkorkböden. Überlegen Sie, wie Sie den Bodenbelag im Badezimmer wählen, vergleichen Sie die auf dem Markt verfügbaren Optionen und erarbeiten Sie sich den Korkboden.

Arten von Badezimmerböden

Gründungsvorbereitung

Bevor Sie einen Bodenbelag wählen, müssen Sie die Basis vorbereiten:

  • Untergrundvorbereitung, Demontage der alten Beschichtung, Beseitigung von größeren Mängeln und Rissen, Grundierung.
  • Die Einrichtung der Abdichtung bituminös, obmazochnogo (die beste Lösung) oder des Typs des Klebemittels.
  • Das Gerät ist eine perfekt flache Krawatte, auf der der abschließende Bodenbelag verlegt wird.

Anforderungen an den Badezimmerboden

  • Wasserbeständigkeit und Feuchtigkeitsbeständigkeit.
  • Umweltfreundlichkeit.
  • Anti-Rutsch-Oberfläche.
  • Pflegeleicht.
  • Hygiene.
  • Eine Vielzahl von Dekoren.
  • Haltbarkeit

Wir bieten Beschreibungen von Bodenbelägen an, basierend auf der Tatsache, dass sie alle die aufgeführten Anforderungen auf die eine oder andere Weise erfüllen, die Nachteile für jeden Typ berücksichtigen.

Keramikfliesen und Feinsteinzeug

Die klassische Option, und mit der Verwendung von hochwertigen wasserdichten Fugen für Gelenke - fast unverwundbar. Keramische Granitfliesen sind nicht weniger praktisch und schön, und ihre Stärke ist Keramik überlegen. Jedoch ist die Keramikfliese für das Badezimmer kalt und wenn die Installation einer Fußbodenheizung den Boden nicht warm macht, wird es später nicht möglich sein.

Linoleum

Wasserfestes Linoleum ist auch für den Boden im Badezimmer geeignet, wird aber selten verwendet: Es ist ein sehr hochwertiges Styling erforderlich, und während des Betriebs muss sichergestellt werden, dass die Beschichtung ihre Integrität behält. Der geringste Wassereinbruch unter Linoleum verursacht Fäulnis und Pilzentwicklung. Darüber hinaus ist Linoleum ein künstliches Material auf PVC-Basis.

Quarzfliese

Glue Quarz Vinyl Fliese, mit Ausnahme der synthetischen Herkunft der Rohstoffe (in Kombination mit Quarzsand), hat keine Kontraindikationen und kann ohne Einschränkungen im Badezimmer verwendet werden. Nach dem Verlegen der PVC-Fliese auf Leim wird der Boden zu einem unverwundbaren, verschleißfesten und wasserdichten Monolith.

Selbstnivellierender Boden

Moderner Bodenbelag auf Polymerbasis. Der selbstnivellierende Boden ist für das Badezimmer geeignet, aber die Installation ist zu kompliziert und lang, eine perfekt ebene Basis ist erforderlich. Darüber hinaus ist der Polymerteppich, obwohl er formell umweltfreundlich ist, sehr weit von natürlichen Materialien entfernt. Darüber hinaus ist der selbstnivellierende Boden kalt: Es ist eine Wasserheizung erforderlich.

Laminatboden

Wasserfestes Laminat ist auch für die Verlegung im Badezimmer geeignet. Äußerlich ahmt der Boden die Holzstruktur nach, aber hier endet die Ähnlichkeit mit dem Parkett. Laminatböden benötigen außerdem ein warmes Fußbodensystem und sorgfältige Pflege, damit kein Wasser unter die Lamellen fällt.

Korkboden

Adhäsive Korkböden - eine ideale Badeoberfläche. Gleichzeitig ist der Stopper nicht nur für den Boden, sondern auch für die Wände geeignet. Das Auftragen der Leim- und Schutzoberflächenbehandlung bietet Feuchtigkeits- und Wasserbeständigkeit, Verschleißfestigkeit und Haltbarkeit. Weiche und warme Korkbeschichtung ist natürlichen Ursprungs (Korkagglomerat und Furnier in der Zusammensetzung), rutschfeste Oberfläche, und im Bereich der Hersteller - Hunderte von Dekoren: vom charakteristischen Korkdesign bis zur Imitation von Holz und Stein (Korkboden mit Fotodruck). Für die Wandverkleidung im Badezimmer wurden selbstklebende Korkplatten verwendet.

Badezimmerböden

Eine gute Lösung für ein Badezimmer ist folgender Bodenbelag:

Um zu dem gewünschten Abschnitt zu gelangen, klicken Sie auf den entsprechenden Titel.

Heute gibt es eine riesige Auswahl an Bodenbelägen für das Badezimmer, eine Vielzahl von Texturen und Farben von verschiedenen Herstellern.

Die häufigsten Bodenbeläge für das Badezimmer sind: Feinsteinzeug und Keramikfliesen. Manchmal werden verschiedene Arten von Natur- oder Kunststein verwendet, Linoleum und sehr selten Böden im Badezimmer sind mit natürlichem Holz getrimmt.

Mal sehen warum?

Holzboden im Badezimmer (Parkett oder Array).

Natürliches Holz ist natürlich eines der schönsten, ästhetischsten und angenehmsten für die Füße - Bodenbeläge im Badezimmer. Dies sind ökologische Beschichtungen mit bakteriziden Eigenschaften, die für taktile Empfindungen warm sind.

Wenn Sie ein Parkett oder einen festen Boden in Ihrem Badezimmer wünschen, denken Sie daran, dass nicht alle Holzarten für ein Badezimmer geeignet sind. Das Holz, aus dem das Parkett hergestellt wird, oder die Anordnung für das Badezimmer müssen beständig gegen Feuchtigkeit und Fäulnis sein und auch plötzlichen Temperaturschwankungen standhalten, die typisch für ein Badezimmer sind.

Für den Fußboden im Badezimmer wird empfohlen, nur wertvolle Holzarten wie Teak, Walnuss, Merbau zu verwenden. Zecke und Lärche gelten als die feuchtigkeitsbeständigsten, solche Beschichtungen haben keine Angst vor Feuchtigkeit, selbst wenn Sie eine Überschwemmung haben, dann wird eine Reihe von Zecken zum Beispiel einen solchen Test aushalten.

Die Nachteile solcher Beschichtungen sind, dass sie ziemlich teuer sind.

Korkboden im Badezimmer

Korkböden im Badezimmer können extrem selten getroffen werden, vielleicht liegt das an den relativ hohen Kosten für diesen Bodenbelag. Obwohl, Korkböden, ist dies wahrscheinlich einer der besten Bodenbeläge für das Badezimmer.

Korkböden bestehen aus Korkrinde - ein Naturprodukt, das keine Angst vor Feuchtigkeit, Pilzen und Bakterien hat.

Kork ist ein weicher, warmer, sehr angenehm für den Fußboden, der leicht zu reinigen ist, lange hält und keine zusätzlichen Kosten für das System der "warmen Böden" erfordert. Cork hat einen Nachteil - es ist weich und schlitzt von den Beinen der schweren Möbel, aber das Badezimmer ist ein Raum, in dem es normalerweise keine schweren Möbel gibt, und deshalb können wir davon ausgehen, dass der Korkboden keine Nachteile für das Badezimmer hat.

Linoleum im Badezimmer

Linoleum im Badezimmer wird extrem selten benutzt, und das hat seinen Grund. Linoleum ist nicht so angenehm, barfuß darauf zu gehen. Bei hoher Luftfeuchtigkeit in Linoleum kann sich das Substrat ablösen, das Auftreten eines Pilzes oder Risse auf der Oberfläche der Beschichtung sind ebenfalls möglich.

Wenn Sie also Linoleum im Badezimmer verwenden möchten, dann achten Sie auf die vorhandenen Linoleumarten für spezielle Zwecke, und kurz gesagt, einige Hersteller produzieren spezielles Linoleum für Badezimmer - das ist eine Anti-Rutsch-PVC-Beschichtung, die feuchtigkeits- und pilzbeständig ist Füße, die eine gewellte Oberfläche haben und für den Menschen sicher sind.

Linoleum für das Badezimmer kann eine interessante Lösung sein, jetzt gibt es eine ziemlich breite Palette von Farben von solchen Linoleum, und verschiedene Grade von Anti-Rutsch. Einige Hersteller haben auch spezielle Massageabdeckungen für die Badezimmer aus Weide PVC, die sehr angenehm für die Füße sind. Solche Beschichtungen zu Hause können als Teppich vor dem Bad für eine leichte Fußmassage verwendet werden.

PVC-Fliesen im Badezimmer

PVC-Fliesen sind eine relativ neue Art von Bodenbelag für das Badezimmer. Wir können sagen, dass PVC-Fliesen handelsübliches Linoleum in Form von Modulen und nicht in einer Rolle sind.

PVC-Fliesen sind Platten in verschiedenen Größen (30 * 30 cm, 40 * 40 cm, 100 * 16 cm usw.) mit einer ziemlich breiten Palette von Farben und Texturen, diese Fliesen imitieren meist Holz, Stein und Granit.

Dies ist ein langlebiger Bodenbelag, der keine Angst vor Feuchtigkeit hat, rutschfest ist und es Ihnen ermöglicht, verschiedene Muster auf dem Boden zu erstellen, zum Beispiel, um Holz und Stein zu kombinieren.

Es ist schön, barfuß darauf zu gehen, PVC-Fliesen können mit einem "warmen Boden" System oder ohne es verwendet werden.

Es ist sehr sparsam, da es in mehreren Paketen von 2-3 m2 erhältlich ist, und ermöglicht es Ihnen, eine große Anzahl von Schrott zu vermeiden.

Keramikfliesen oder Feinsteinzeug für das Badezimmer

Die häufigsten Arten von Böden für das Badezimmer sind Keramikfliesen oder Feinsteinzeugfliesen.

Diese Arten von Böden haben verschiedene Vorteile: Haltbarkeit, eine breite Palette von Farben, Texturen und Mustern, Feuchtigkeitsbeständigkeit und Haltbarkeit.

Viele Hersteller erstellen spezielle Kollektionen von Keramikfliesen für Badezimmer, solche Kollektionen bestehen aus Bodenfliesen, Wandfliesen in verschiedenen Arten und Breiten, Dekore und Bordüren. Solche Sammlungen erlauben es dem Verbraucher, bei der Auswahl der Materialien unter dem Boden oder unter den Wänden nicht zu leiden und schließen sofort das Problem des Innenraums im Badezimmer oder Toilettenraum. Dies ist zweifellos ein großer Vorteil dieser Art von Materialien, neben Feinsteinzeug und Keramikfliesen haben keine Angst vor Feuchtigkeit, Pilz, ist es eine sehr haltbare Beschichtung, die leicht zu reinigen ist.

Gegenwärtig gibt es ein Feinsteinzeug, das praktisch jedes Material imitieren kann, sei es Krokodilleder, Stoff, Stein oder Holz. Das einzige, was dieses Material produziert, ist seine Kälte. Bei der Verwendung von Feinsteinzeug im Bad empfehlen wir daher, es entweder auf einen "warmen Boden" zu legen oder eine Matte im Badezimmer zu verwenden, um nicht mit bloßen Füßen auf dem kalten Boden zu stehen.

Es ist sehr wichtig, wenn Sie einen Boden für ein Badezimmer aus Feinsteinzeug oder Fliesen wählen, dann müssen Sie nur auf dem Boden matt oder strukturierte Porzellan, weil der glänzende Boden, wenn es nass wird, wird es rutschig, was sehr traumatisch ist!